Wichtige Hinweise zur Trauung

Hier geht´s um Termine, Anmeldung, Gespräch, Lieder, Beiträge für den Gottesdienst, Blumenschmuck, Filmen, etc.

Trauanmeldung
Zunächst vereinbaren wir den Termin für den Traugottesdienst. Sie holen sich dann im Pfarrbüro das Formular zur Anmeldung für die Trauung und können es bis zu unserem Treffen schon mal ausfüllen.

Traugespräch
Rufen Sie mich an (Tel.: 09153 / 97144) und vereinbaren Sie mit mir einen Termin für ein Gespräch. Wenn wir uns zusammen setzen, geht es um Termin und Ablauf des Traugottesdienstes und darum, dass Sie mir ein wenig Anteil geben, an Ihrem gemeinsamen Weg, den Sie bis heute gegangen sind. Das hilft dazu, dass der Traugottesdienst eine persönliche Note bekommt. In der Regel treffen wir uns dazu einmal für das Organisatorische bereits im Vorfeld, und dann noch einmal eher nahe beim Trauungstermin für den persönlichen Teil.

Lebenswort zur Trauung
Suchen sie sich gemeinsam einen Bibelvers aus, der Sie auf Ihrem Weg begleiten kann; wie ein Motto, ein guter Wunsch, ein Gebet. Sprechen sie darüber, was Sie bei dem Bibelwort anspricht, für das Sie sich entscheiden. Einige Vorschläge finden Sie hier: Lebensworte zur Trauung ("Trausprüche ")

Lieder
Haben Sie spezielle Wünsche für Lieder? Machen Sie sich Notizen für unser Gespräch. Wir werden darüber reden. Denken Sie daran, dass möglichst viele Menschen diese Lieder auch mitsingen können.

Musikalische Beiträge
sind im Gottesdienst grundsätzlich willkommen. Wir sollten sie aber vorher miteinander absprechen, bevor Sie bestimmten Sängerinnen oder Musikgruppen Zusagen machen. Eventuell könnten auch wir Ihnen Musiker empfehlen.

Lesungen durch Freunde / Verwandte
machen unseren Gottesdienst lebendig und erinnern uns daran, dass viele liebe Leute Sie auf ihrem gemeinsamen Weg begleiten möchten. Beim Segnen, bei den Lesungen aus der Bibel und bei den Fürbitten ist eine Beteiligung durch Freunde und Verwandte möglich und gewünscht.

Trauung von Geschiedenen
"Auf dem Boden der Vergebung kann Neues wachsen." - Bevor wir Termine vereinbaren brauchen wir viel Zeit zum Gespräch. Setzen Sie sich selbst nicht unter Druck. Sprechen Sie mit mir.

Blumenschmuck
Für den Blumenschmuck am Hochzeitstag ist das Brautpaar verantwortlich. Sie können die Kirche an diesem Tag nach eigenem Geschmack schmücken. Bitte nehmen Sie vorher Kontakt mit einer Mitarbeiterin unseres Blumenschmuck-Teams auf (Tel.-Nr. übers Pfarrbüro).

Blumenstreuen / Reiswerfen
Blumen können gerne beim Einzug und beim Auszug gestreut werden. Aber bitte nicht in der Kirche selbst, weil der Läufer nur schwer zu reinigen ist. Wir bitten sie, Ihre Gäste darauf hinzuweisen, dass keine Reiskörner gestreut werden. Wir möchten nicht, dass Lebensmittel weggeworfen werden.

Stammbuch / Trauringe
Den Nachweis Ihrer standesamtlichen Trauung brauche ich vor dem Gottesdienst. Dazu können Sie mir Ihr Stammbuch hier lassen, in das dann auch die Trauung eingetragen wird. Die Ringe geben Sie am besten einer Person Ihres Vertrauens mit der Bitte, sie vor dem Gottesdienst an mich oder die Messnerin weiterzugeben (oder Sie haben einen "Ringträger" mit einem "Ringkissen" oder ähnliches).

Fotografieren und Filmen
Blitzende Fotoapparate und summende Filmtransporter sind für viele im Gottesdienst störend. Man kann ja eine Videokamera auf Stativ plazieren. Sollten Sie unbedingt während des Gottesdienstes fotografieren wollen, dann delegieren Sie das bitte an eine Person. Aber während wir beten sollte sich der Fotograf nicht ausklinken, sondern mit Hand und Herz mit beten, - beten wir doch für das Brautpaar.

Was ich noch sagen wollte
Ich wünsche Ihnen für Ihren großen Tag viel Gelassenheit. Gerade vor dem Gottesdienst brauchen Sie nicht aufgeregt zu sein. Es reicht, wenn der Pfarrer es ist. - Nein, im Ernst, der Gottesdienst soll Ihnen gut tun. Er soll Sie bestärkt, gesegnet und ermutigt Ihr gemeinsames Leben angehen lassen.

Haben Sie noch Fragen?
Rufen Sie an: Telefon: 09153 / 97144
E-mail: pfarramt.schnaittach@elkb.de